Freizeitbereich

Neben der leistungsmäßigen Ausübung des Schießsports gibt es auch den Bereich "Just for Fun". Hier geht es in erster Linie um den Spass am und beim Schießen ohne Leistungsdruck. Dem Ideenreichtum unserer Mitglieder sind hier "fast" keine Grenzen gesetzt - solange die Sicherheit gewährleistet ist.


2. Freizeitschiessen 2017
DREI-STATIONEN-WETTKAMPF
Termin: 26.08.2017 | 13.00 Uhr
1. Station: Klappscheibe, KK-Gewehr 50 Meter, Anzahl gefallener Scheiben in einer Minute zählt
2. Station: KK-Pistole 25 Meter, 2 x 5 Schuss auf Großkaliberscheibe
3. Station: Kegeln im KK-Stand auf dem Flur, 3 Wurf
Wertung: Alle drei Disziplinen werden zusammen gewertet.
Waffen: Zugelassen sind nur Vereinswaffen und -munition.
Starts: Zwei Starts pro Teilnehmer sind möglich. Pro Start 4,00 EUR.
Preise: Sachpreise für die Plätze 1 bis 5.

Alle Vereinsmitglieder ab 16 Jahre, Bekannte und Verwandte sind herzlich eingeladen.

Der Freizeitleiter


1. Freizeitpokalwettbewerb

Der Sportschützenverein Wolgast 1990 e.V. hatte vor wenigen Tagen zum 1. Freizeitpokal-Wettbewerb in diesem Jahr eingeladen. Bei den meisten Wettkämpfen der Sportschützen geht es nun mal immer darum alle Schüsse möglichst genau auf der Schießscheibe bzw. im Zentrum zu platzieren, doch hier galt es auch noch eine ordentliche Portion Geschicklichkeit im Umgang mit den Dartpfeilen an den Tag zu legen.

Es galt 10 Schuss mit der Kleinkaliberpistole auf die 25m entfernte Präzisionsscheibe abzugeben und dann folgte das Werfen von Dartpfeilen und Dartbällen auf die dazugehörige Dartscheibe. Nach vielen Versuchen bei herrlichstem Sonnenschein, was doch so einige Zeit in Anspruch nahm, standen die Sieger fest, der 1. Platz ging an Mathias Sandhop mit 344 Punkten, dicht gefolgt von Holger Benter mit 335 Punkten auf Platz 2. Der 3.Platz ging an Hartmut Scheider mit 312 Punkten, Platz 4 belegte mit 310 Punkten Fred Becker und den 5. Platz erreichte Martin Schmidt mit 291 Punkten.

Auf den weiteren Plätzen ging es ebenfalls sehr knapp zu und die 18 anwesenden Teilnehmer hatten reichlich Spaß. Bei gemütlichen Kaffeeklatsch und dem bereits erwähnten herrlichem Wetter klang das erste Freizeitschießen in diesem Jahr aus. Es war ein gelungener Auftakt für eine Reihe von Freizeitschießen, die in diesem Jahr beim Sportschützenverein Wolgast noch folgen werden.


Rückschau vom "1. Ziese-Pokal 2017"

Mit der Initiierung des "Ziese-Pokals" hat unser Freizeitbereich einen weiteren Wettkampf ins Leben gerufen, der sich alle Jahre wiederholen soll.

Am 8. April 2017 ab 13 Uhr fielen auf der Schießanlage Tannenkamp die ersten Schüsse, womit besagter Wettkampf seinen Verlauf nahm.

Insgesamt nahmen 18 Schützen ihre Chancen um den Sieg wahr.

Die Sieger sind:

1. Jörg Laube (90 Ringe)
2. Torsten Buhr (87 Ringe / 3x10)
3. Mathias Lüder (87 Ringe / 1x10)


"Adlerkönig 2016" wurde Vereinspräsident Helmut Gerhardt

Ende Oktober, bei wirklich schlechtem Wetter, hatte der SSV Wolgast 1990 e.V. zum diesjährigen Adlerschiessen eingeladen. Es fanden sich 21 Vereinsmitglieder ein um den Adlerkönig des Jahres 2016 zu ermitteln.

Es begann dann auch recht zügig, nach 15 Schuss traf Robert Jann das Zepter und 28 Schuss später fiel durch Wilfried Hinz der Reichsapfel.

Auf die rechte Kralle wurden dann 25 Schuss abgegeben, ehe Steffen Wegener sie zu Fall brachte, ähnlich sah es bei der linken Kralle aus - nach 22 Schuss traf Ingrid Jahn ganz genau.

Nun ging es an die Flügel: Jörg Naase trennte den rechten Flügel nach 18 Schuss ab und Klaus-Dieter Rex war nach immerhin 38 Schuss beim linken Flügel erfolgreich.

Es waren nun noch drei Teile vorhanden, der Schwanz ging nach dem 21. Schuss durch Wilfried Hinz zu Boden und nach 12 weiteren Schüssen wurde der Kopf durch Lothar Jahn abgeschossen.

Den Rumpf, das nunmehr letzte Teil des Adlers, wurde dann durch unseren Vereinspräsidenten vom Pfahl geschossen und somit heißt der Adlerkönig 2016 Helmut Gerhardt.

Das ganze Schießen dauerte etwa zweieinhalb Stunden und es wurden 181 Schüsse auf den Adler abgegeben. Am Ende war das Adlerschießen doch wieder eine gelungene Veranstaltung und ein ganz großes Dankeschön gilt dem Erbauer des Adler, unserem Schützenbruder Klaus-Dieter Rex.


5. Tannenkamppokal des Sportschützenverein Wolgast

Im August des Jahres wird es nun langsam beim SSV Wolgast 1990 e.V. zur Tradition, das alljährliche Schießen um den Wolgaster Tannenkamppokal durchzuführen.

Dieser Pokalwettkampf, vor einigen Jahren vom Freizeitleiter unseres Vereins ins Leben gerufen, wird mit dem Ordonanzgewehr im Großkaliberbereich ausgetragen. Neben einigen Startern mit etwas moderneren Gewehren, wird hier fast ausschließlich mit alten Karabinern geschossen, ein Großteil davon über hundert Jahre alt. Es galt 10 Schuss auf die 50m entfernte Schießscheibe abzugeben, 5 Schuss mussten aufgelegt geschossen werden und dann folgte der schwierige Teil mit 5 Schuss stehend freihändig.

Nach gut drei Stunden Zeit und 42 Starts standen die Sieger fest, der diesjährige Sieger und somit Pokalgewinner 2016 wurde Reinhard Wörz mit 91 Ringen vom 100 möglichen. Platz Zwei ging an Helmut Gerhardt mit 87 Ringen und den dritten Platz mit ebenfalls 87 Ringen belegte Hartmut Scheider.

Auf den weiteren Plätzen, die auch noch mit kleinen Sachpreisen geehrt wurden, ging es ebenfalls sehr knapp zu. Alles in Allem war es doch wieder ein gelungener Wettbewerb mit vielen Gästen bzw. Startern aus mehreren Vereinen und am Ende waren sich doch alle einig - es war eine absolut gelungene Veranstaltung, die wir doch in ähnlicher Form 2017 wiederholen möchten.


1. Freizeitschießen 2016

Insgesamt 19 Schützinnen und Schützen trafen sich am Sonnabend (28.05.2016) auf der Schießanlage Tannenkamp um im Freizeitbereich ihren Meister zu küren. Dabei galt es mit dem Kleinkalibergewehr eine "Glücksscheibe" mit 10 Schuß zu treffen. Der Witz dabei ist - die Glücksscheibe ist in bestimmte Trefferzonen aufgeteilt, deren Werte sowohl im Plusbereich als auch im Minusbereich liegen. Eine spannende Auswertung war damit schon einmal garantiert.

Der zweite Teil des Wettkampf bestand im "Stiefelzielwurf". Jeder Teilnehmer hatte 6 Versuche um sein Schießergebnis weiter aufzuwerten.

Die Preisträger

1. Platz: Thomas Jager (880 Punkte)
2. Platz: Tom Kaulich (840 Punkte)
3. Platz: Steffen Wegener (610 Punkte)
4. Platz: Lothar Jahn (566 Punkte)
5. Platz: Fred Becker (540 Punkte)


Frank Jager Sieger beim Neujahrsschießen

Der Sportschützenverein Wolgast führte wieder das traditionelle Neujahrsschießen durch. Diesmal mit dem Luftgewehr auf elektronische Scheiben. Jeder Schütze musste 3 Schuss auf die 10ner Ringscheibe abgeben und nach der Regel 17 + 4 versuchen, 21 Ringe zu erreichen.

Alle Ergebnisse über 21 wurden für ungültig erklärt. Also war nicht die Zielstellung für maximale Ergebnisse gestellt, sondern eine ganz bestimmte Ringzahl. Da war also neben der Zielgenauigkeit auch ein wenig Glück erforderlich.

Von den Anwesenden, die in gemütlicher Runde das neue Jahr auf der Schießanlage im Wolgaster Tannenkamp begrüßten, beteiligten sich 30 Schützen an diesen Wettbewerb. Jeder Schütze konnte mehrmals an den Start gehen.

Nach Abschluss der Durchgänge mit insgesamt 75 Starts hatten 10 Schützen die 21 Ringe erreicht. Also musste ein Stechen über die Platzierung entscheiden, das nach dem gleichen Modus ausgetragen wurde.

Erst nach dreimaligem Stechen konnte der Gleichstand gebrochen werden. Frank Jager hatte das Glück auf seiner Seite und konnte sich als Sieger des Neujahrsschießens durchsetzen. Frank Pretzer erreichte den zweiten Platz, gefolgt von Hartmut Scheider auf Platz drei. Die Plätze vier und fünf sicherten sich Aribert Collin und Kathrin Wörz.

In gemütlicher Runde erfolgte die Siegerehrung mit der Übergabe der Präsente an die fünf erfolgreichsten Schützen. Damit war mit dem Neujahrsschießen des SSV Wolgast der Auftakt für das neue Wettkampfjahr gegeben.


Der Vorstand Das Königshaus Formulare Schießbetrieb
Damengruppe Jugendgruppe zurück Westerngruppe
Historie